Nach langer Wartezeit und immer wieder begleitet vom Hoffen auf den negativen Corona-Pool-Test ging es für die dritten und vierten Klassen nach den Sommerferien ins Freibad. Auch wenn es ab und zu auch mal wärmer hätte sein können, hatten alle Kinder großen Spaß und meist sogar das ganze Becken für sich.